Einloggen

BenutzernamePasswort

25. Schwangerschaftswoche


Alle wichtigen Informationen, Termine und wertvolle Tipps für die 25. SSW auf einen Blick
Schwangerschaft: 25. SSW - 25. Schwangerschaftswoche
 
  • 3. Woche
  • 4. Woche
  • 5. Woche
  • 6. Woche
  • 7. Woche
  • 8. Woche
  • 9. Woche
  • 10. Woche
  • 11. Woche
  • 12. Woche
  • 13. Woche
  • 14. Woche
  • 15. Woche
  • 16. Woche
  • 17. Woche
  • 18. Woche
  • 19. Woche
  • 20. Woche
  • 21. Woche
  • 22. Woche
  • 23. Woche
  • 24. Woche
  • 25. Woche
  • 26. Woche
  • 27. Woche
  • 28. Woche
  • 29. Woche
  • 30. Woche
  • 31. Woche
  • 32. Woche
  • 33. Woche
  • 34. Woche
  • 35. Woche
  • 36. Woche
  • 37. Woche
  • 38. Woche
  • 39. Woche
  • 40. Woche

Mein Körper in der 25. Woche: Es wird eng im Bauch

In der 25. Woche befinden Sie sich bereits am Beginn des 7. Schwangerschaftsmonats, und Ihre Gebärmutter wächst unaufhörlich weiter. Sie hat inzwischen eine Größe erreicht, bei der die inneren Organe Platz ausweichen müssen und deshalb etwas nach oben gedrückt werden.

Die Folge: Sie könnten etwas kurzatmig werden oder Sodbrennen bekommen. Achten Sie auf eine gute Haltung und gönnen Sie sich viel Ruhe.

Mein Baby in der 25. Woche: Schon fast fertig

Ihr Baby wird immer größer und bekommt durch sein permanentes Training im Mutterleib nimmt seine Kraft zu: So kann man jetzt auch von außen die Tritte Ihres Babys in der 25. Woche fühlen, wenn manr seine Hand auf Ihren Bauch legt.

Käme Ihr Baby in der 25. SSW zur Welt, wäre das zwar noch extrem früh, dennoch hätte es - bei entsprechender medizinischer Versorgung - aufgrund seiner fortgeschrittenen Lungenentwicklung sehr gute Überlebenschancen. Das beruhigt doch.

Tipp: Was tun bei Sodbrennen

Viele Schwangere leiden in der Schwangerschaft unter Sodbrennen. Was gegen Sodbrennen hilft:

  • Kamillentee hilft bei Sodbrennen immer
  • Zwieback saugt die Säure auf
  • mehrmals am Tag essen und dabei auf zu fette, scharfe und saure Speisen verzichten. Und leider: im Magen wird Süßes sauer. Auch da Maß halten.
  • zwischen, nicht während den Mahlzeiten trinken
  • Mineralwasser mit wenig oder gar keiner Kohlensäure bevorzugen
  • Emser Pastillen, Haselnüsse, Mandeln oder Haferflocken gegen sauren Geschmack im Mund einnehmen
  • aufrecht gehen und sitzen
  • bei starken Beschwerden können Sie auch säurebindende Medikamente einnehmen. Das sollten Sie mit Ihrem Arzt oder ihrer Hebamme besprechen.
ad_peel
Zum Anfang der Seite springen