Einloggen

BenutzernamePasswort

Dellwarzen - was tun?


Mein Avatarrelle
Frage vom 24. Januar 2010
Guten Abend,

mein Sohn hat seit ca. 3 Monaten Dellwarzen. Bisher haben wir kein Naturheilmittel gefunden, was diese entfernen konnte. Wir cremen jeden Abend Zinksalbe aber das hilft nicht, ab und zu hat mein Sohn Juckreiz, so wird eine Dellwarze blutig gekratzt und es bilden sich relativ schnell neue Dellwarzen.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Problematik? Ich hatte noch etwas über Teebaumöl-Anwendung gelesen ... ich bin über jeden Tip dankbar.
Vielleicht auch über einen Tip über die Stärkung des Immunsystems in homöopathischer Form.


Viele Grüße Romy
Themen:
Beantworten Sie diese Frage!
4 Antworten

Antworten

80.pngchristianeh...
Antwort vom 24. Januar 2010

Dellwarzen bei Kindern verschwinden manchmal von allein

Hallo Romy,

mein Sohn hatte mit ca. 4 Jahren auch Dellwarzen, die sich über sechs Monate massiv vermehrt haben und ebenfalls zum Teil blutig gekratzt wurden. Wir waren damit beim Hautarzt und der meinte, aufgrund der hohen Anzahl der Dellwarzen (am gesamten Körper) müssten diese unter Narkose entfernt werden. Wir haben dann einen Termin zur Vorbesprechung im Hamburger UKE erhalten, der erst drei Monate später stattfinden sollte. Den Termin mussten wir nicht mehr wahrnehmen, weil die Dellwarzen quasi über Nacht und ohne Behandlung von allein verschwunden sind.

Und das war auch, was der Hautarzt meinte: Dellwarzen bei Kindern verschwinden oft nacch einer gewissen Zeit von allein. Sind es nur wenige, kann man sie ggf. auch ambulant vereisen lassen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, Dellwarzen "besprechen zu lassen", das hat eine Freundin bei ihrem Sohn machen lassen, allerdings weiss ich nicht, wer so etwas macht und wie das funktioniert.

Liebe Grüsse,
Christiane
Bewertung:
5 von 5 (2 Bewertungen)
Antwort vom 25. Januar 2010

Dellwarzen loswerden

Hallo Romy,
Dellwarzen kennen viele. Bei vielen sind die Dellwarzen leider nicht von allein verschwunden, waren sehr hartnäckig!

So auch bei einer Freundin, deren Tochter Dellwarzen plagten, die auch wegen Juckreiz aufgekratzt wurden...
Sie wurden dann, weil vieles andere nichts half, mit einem Mittel aus Amerika behandelt. Das nennt sich ''Warts No More" von Forces of nature. Es handelt sich hierbei um ein starkes Mittel, welches auch nach Chemie riecht. Nur ein Tupfen davon wird mit Wattestäbchen auf eine Dellwarze getupft. Schon am nächsten Tag hat es angeschlagen. Ihre Tochter hatte über 30 Dellwarzen am Bauch. Durch die Behandlung sind sie gar nicht erst reif geworden, sondern sind ausgetrocket...Meine Freundin hat geweint vor Freude, als alle Dellwarzen nach und nach austrockneten...
Nur zu viel dieses Mittels darf nicht auf die Haut; es verbrennt sie regelrecht. (Dann hilft nur eine vom Arzt verschriebene Salbe.) Die Behandlung mit Wattestäbchen ist daher wirklich empfehlenswert.
Ein Fläschchen dieser Tinktur kostet circa 27,-€ inklusive Versand.

Besprechen hilft auch, nur muss man jemanden kennen, der sich auf diesem Gebiet wirklich gut auskennt.

Viele Grüße sendet
emmi
 
Bewertung:
5 von 5 (1 Bewertung)
Mein Avatarapril2010
Antwort vom 25. Januar 2010

Dellwarzen!

 Hallo! 

Meine Tochter hat auch Dellwarzen. Am Anfang waren relativ viele gewesen, wir waren dann auch beim Hautarzt gewesen und der meinte auch das diese meistens von ganz alleine verschwinden, bei dem einen schneller bei dem einen etwas langsamer. 
Nach ein paar Monaten sind die dann ganz rot geworden, als wären diese entzündet (zumindestens sah es so aus) und plötzlich waren die weg gewesen. Vereinzelt hat sie immer mal wieder eine, aber nach ein paar Monaten ist der Ablauf genau gleich. Eincremen tun wir die Dellwarzen nicht, aber sie hat auch kein Juckreiz oder ähnliches. 

LG, April2010 
Bewertung:
5 von 5 (1 Bewertung)
Antwort vom 26. Januar 2010

Dellwarzen

Hallo liebe Romy,

ja mit Dellwarzen aus dem Schwimmbad hat sich mein Sohn auch geplagt. Jetzt sind sie beinahe alle verschwunden. Wir haben alle möglichen Tinkturen versucht, aber am besten hat die weiße Tinktur gegen Windpocken/Juckreiz ( Tannosynt Lotio heißt sie, hat mein Sohn damals auch gegen Windpocken bekommen, aber in der Apotheke könnte man dir bestimmt helfen) gewirkt. Abends mit einem Wattestäbchen aufgetragen in einem Zeitraum über mehrere Monate, sind sie jetzt so gut wie erledigt.

Ist wirklich eine gemiene Sache, ich wünsche Euch Glück, dass sie bald verschwunden sind.

Viele liebe Grüße, Stina
Bewertung:
0 von 5 (0 Bewertungen)

Frage beantworten oder kommentieren

Bitte melden Sie sich an

Bitte melden Sie sich an, um aktiv an der FamilyLounge teilzunehmen!
Login

Passwort

Sie sind nicht eingeloggt.

Sie sind noch kein Mitglied?

Dann registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie folgende Vorteile:
  • Austausch mit anderen Eltern
  • Expertentipps + individuelle Ratgeber
  • persönliche Fotoalben
Kostenlos registrieren!
ad_peel
Zum Anfang der Seite springen